Presse
Servicemeldung

Guten Rutsch! – Silvesterparty ohne Überraschungen

  • Tischfeuerwerk gut im Auge behalten
  • Rollläden herunterlassen
  • Keine Luftschlangen in Kerzennähe

Bochum, 28.12.2017. Mit dem Ende des Jahres kommt die Freude auf den großen Abschied und die Begrüßung des neuen Jahres – eine Party mit der Familie oder Freunden darf da natürlich nicht fehlen. Feuerwerk, Bleigießen und Fondue gehören zu den schönen Traditionen dieses Tages, die bei Groß und Klein beliebt sind. Geschmückt wird mit Girlanden und Luftschlangen, Kerzen sorgen für eine wohlige Atmosphäre im winterlichen Dunkel. „Wer eine gemütliche Silvesterrunde in der Wohnung plant, sollte sehr achtsam mit Tischfeuerwerk und Kerzen umgehen“, rät Bettina Benner, Pressesprecherin bei Vonovia, Deutschlands größtem Immobilienunternehmen. „Die Aufregung um das Fest, die Papierdeko und überall kommt Feuer zum Einsatz – um dabei keine bösen Überraschungen zu erleben und den Abend genießen zu können, ist Aufmerksamkeit besonders wichtig.“

Essen und Trinken

Der Film mit Heinz Rühmann zeigt es: Eine Feuerzangenbowle ist das ideale Getränk für ein geselliges Beisammensein und das Schwelgen in vergangenen Zeiten – perfekt für einen Silvesterabend. Um in Ruhe genießen zu können, sollte die Zubereitung auf einem standfesten Tisch erfolgen, sodass die Metallschale mit dem brennenden Zuckerhut nicht herunterfallen kann. Auch der sorgsame Umgang mit dem hochprozentigen, brennbaren Alkohol ist wichtig, denn auf den Tisch getropfte Flüssigkeit kann sich leicht entzünden.

Ein ebenso vergnügliches Essen zu Silvester ist Fondue – alle sitzen um den Topf herum und bedienen sich nach Lust und Laune. Gerade bei einem Fondue mit Fett sollte der Topf absolut sicher stehen, um einen gefährlichen Brand zu verhindern. Im Zweifelsfall jedoch daran denken: keinesfalls mit Wasser löschen! Es kann also nicht schaden, eine Löschdecke parat zu haben.

Dekoration und Bleigießen

Luftschlangen, Konfetti und Girlanden sind die beliebteste Dekoration zu Silvester – und allesamt aus Papier. Vorsicht ist daher geboten, wenn für die gemütliche Atmosphäre auch Kerzen aufgestellt werden. Luftschlangen sollten nicht in der Nähe von offenen Flammen liegen oder hängen. Das gilt auch für den Tisch, wenn sich Fondue oder Feuerzangenbowle darauf befinden.

Für jeden Silvesterfreund ist das Bleigießen als mystische Voraussicht auf das neue Jahr ein Muss. Auch hier ist auf die brennende Kerze achtzugeben. Außerdem legt man sich am besten einen Teller bereit, um nicht aus Versehen den Löffel mit den Aluminiumresten auf dem Tisch abzulegen – so werden hässliche Brandflecken auf der Oberfläche oder der Tischdecke vermieden.

Feuerwerk

Die größte Gefahrenquelle zu Silvester ist das allseits beliebte Feuerwerk. Schon während der Lagerung ist darauf zu achten, dass Kinder nicht herankommen und sich keine Kerzen in der Nähe befinden. Die Gebrauchsanweisung der Feuerwerkskörper gibt Aufschluss darüber, welche Kraft in den verschiedenen Arten steckt – so kann die Gefahr besser eingeschätzt werden. Raketen und Böller sollten nicht vom Fenster aus gezündet werden, da Vorhänge leicht in Brand geraten können. Auch vermeintlich harmloses Tischfeuerwerk kann – unbeobachtet gelassen – einen Brand entfachen: Kippt es kurz vor dem Zünden aus Versehen um, kann die Stichflamme die Tischdecke oder darauf liegendes Papier entzünden.

Einen hilfreichen Schutz bieten auch Rollos. Wer kann, sollte sie zu Silvester in ungenutzten Räumen herunterlassen, um die Fenster vor verirrten Raketen zu schützen.


Hinweis

Ihre Anfrage wird geprüft

Wir bitten um Ihre Geduld. Wir überprüfen Ihre Anfrage. Bitte warten Sie die Überprüfung ab.

Bitte verlassen Sie die Seite nicht vor Beendigung der Prüfung, da der Vorgang sonst abgebrochen wird. Bitte führen Sie so lange keine weiteren Interaktionen oder eine Aktualisierung der Seite durch.